Kerwefrühschoppen in Güdesweiler 2019

Kerwefrühschoppen in Güdesweiler 2019 – oder warum zwei Männer die Macht hatten, das Orchester ins Unglück zu stürzen!

 

Am vergangenen Wochenende fand die traditionelle Hammelskerb in Güdesweiler statt. Eine sehr wichtige Veranstaltung während der Kerb ist der Frühschoppen an Kerwemontag und wir freuen uns sehr, Teil dieser Veranstaltung sein zu dürfen!

 

Verschiedene Teile des Kerwefrühschoppens sind jedes Jahr gleich:

 

Der Frühschoppen ist sehr gut besucht, von den Hämmeln, den Kerwe-Schneggscha und der Bevölkerung aus Güdesweiler und Umgebung. Es herrscht perfektes Feierwetter. Der Musikverein beginnt meist gegen 11 und spielt bis 15 Uhr um alle Gäste der Veranstaltung bestmöglich zu unterhalten. Für die hervorragende Bewirtung der Kirmes zeichnet sich Christel Will verantwortlich, so dass sich alle Besucher rundum wohlfühlen können und ein paar gemütliche Stunden bei Speis und Trank sowie gepflegter Unterhaltung genießen können.

 

Eine Sache war in 2019 jedoch für uns besonders. Aufgrund unglücklicher termin-, koordinations- und urlaubsbedingter Umstände konnte ausschließlich unser Nachwuchstalent Justin die Schlagzeugriege vertreten. Neben dem Dirigenten ist der Mann am Drum-Set eine der entscheidensten Positionen einen Orchesters. Beide können die übrigen Musiker dermaßen verwirren, dass es zum völligen Chaos kommen kann.

 

Ein Drummer, der zu schnell, zu langsam oder gar einen falschen Rhythmus vorgibt, kann ein Orchester ohne weiteres ins Fallen bringen. Die Musikstücke dürfen nicht zu langsam gespielt werden, weil es dann dröge und langweilig wird. Zu schnell ist auch eher schlecht, weil dann schwierige Passagen von Klarinette, Flöte und Co. nicht mehr sauber gespielt werden können. Auch ein falscher Rhythmus kann dazu führen, dass der Dirigent das Stück abbrechen muss, weil das Zusammenspiel in den einzelnen Sätzen nicht mehr funktioniert.

 

Das Repertoire des MV Steinberg-D. umfasst zurzeit ca. 60 Stücke sowie diverse Märsche. Viele Stücke sind Medleys, die mehrere Tempi- und Rhythmuswechsel beinhalten. Unser Justin ist gerade einmal 15 Jahre alt und hat sich dieser Herausforderung gestellt und sie (aus unserer Sicht) hervorragend gemeistert!!! Es gehört schon jede Menge Mut dazu, sich dem tosenden Publikum zu stellen und 33 Musiker durch 4 Stunden Unterhaltungsprogramm zu navigieren! Chapeau lieber Justin, wird sind schwer beeindruckt und sind froh, dass du Teil unseres Orchesters bist!

 

Wir bedanken uns bei allen Gästen des Frühschoppens für die sensationelle Stimmung und die Wertschätzung, die uns von allen Seiten entgegengebracht wurden. Vielen Dank insbesondere auch an den Güdesweiler Ortsvorsteher: Lieber Timo, wir wissen deine Bemühungen und die Unterstützung für den MV Steinberg-D. sehr zu schätzen! Außerdem vielen Dank an Christel Will für die erstklassige Bewirtung.

 

PS: Wir entschuldigen uns ausdrücklich bei den Hämmeln, dafür, dass wir „Zirkus Renz“ in diesem Jahr leider nicht spielen können. Wir werden uns sehr bemühen, das nächstes Jahr wieder gut zu machen.

INFO MV Steinberg-Deckenhardt

Wir bieten an: Kurse für musikalische Früherziehung und Grundausbildung

Musikalische Früherziehung: jeden Donnerstag ab 12.45 Uhr im Schützenhaus Güdesweiler

Grundausbildung: jeden Donnerstag ab 14.45 Uhr in der Musikwerkstatt in Steinberg-Deckenhardt

Das Angebot der musikalischen Früherziehung richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. In Kleingruppen tasten sich die Kinder an das Begriffsfeld „Musik“ heran. Sie üben erste musikalische Kinderspiele, Tänze und singen gemeinsam. Sie lernen die Welt der Töne und Rhythmen kennen und schulen Motorik und Körpergefühl beim Gebrauch von Klangstäben und Trommeln.

Die Grundausbildung richtet sich an Kinder im Alter von ca. 6-10 Jahren. In kleinen Gruppen erlernen sie das Blockflötenspiel. Sie lernen dabei die unterschiedlichen Noten, Notenwerte, Tonarten und Vorzeichen kennen. Sie üben in den wöchentlichen Ausbildungsstunden das Zusammenspiel und tragen das Erlernte bei Veranstaltungen vor.

Musikalische Früherziehung und Grundausbildung bilden die Vorstufe zum Instrumentalunterricht. Die musikalische Früherziehung und die Grundausbildung des Musikvereins Steinberg-Deckenhardt werden von Margit Trost unterrichtet. Margit Trost ist seit Jahren Musikerin des MV Steinberg-D. und außerdem ausgebildete Musikerzieherin. Während ihres Studiums hat sie die Studieninhalte, wie z. B. Rhythmik, Fachdidaktik, Musikvermittlung und Sprecherziehung erlernen können. Seit 2017 übernimmt sie die Ausbildung unserer Nachwuchsmusikerinnen und –musiker.

 

Musik fördert!

Wenn sich Kinder mit Musik beschäftigen, werden sie in verschiedenen Bereichen gefordert und gefördert:

Die Musik fördert die Sprachentwicklung, das Lernen (z.B. von rhythmischen Übungen und Texten), die Konzentration und das Sozialverhalten. Um kleine Stücke erlernen zu können, bedarf es Disziplin und Durchhaltevermögen. Dafür wird man, wenn man das Erlernte vorträgt, auch belohnt. Das Zusammenspiel fördert das Sozialverhalten und das Gemeinschaftsgefühl. Wenn man zusammen etwas vorträgt, klingt es nur dann wirklich gut, wenn alle Rücksicht aufeinander nehmen und einander zuhören.

 

Kontakt

Der Einstieg in die musikalische Früherziehung oder die Grundausbildung ist jederzeit möglich. Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch bei Sven Gatzweiler unter 0178/2022044.

Probe jeden Freitag: SOS 17:30 Uhr / GOS 19:00 Uhr